> Veröffentlichungen > Herausgeber

Herausgeber

Stefan Luft/ Peter Schimany (Hg.):

20 Jahre Asylkompromiss

Bilanz und Perspektiven

Bielefeld 2014

Über das Buch
In der politischen Geschichte der Bundesrepublik Deutschland gilt der Asylkompromiss von 1992/93 als höchst kontroverse Entscheidung, die bis heute, rund 20 Jahre später, Auswirkungen auf die Asylmigration hat. In diesem Band analysieren Wissenschaftler das damalige Flüchtlingsgeschehen, die Interessen der politischen Akteure sowie die Europäisierung der Flüchtlingspolitik. Zeitzeugen aus der Politik und Journalisten diskutieren, inwieweit die angestrebten Ziele erreicht wurden oder ob sich die Kritik an der Entscheidung als gerechtfertigt erwiesen hat.
Vertreter von Flüchtlingsorganisationen sowie des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge zeigen Perspektiven des Flüchtlingsschutzes auf.

 

Weitere Informationen zur Bestellung 

ISBN-10: 3837624870
ISBN-13: 978-3837624878

Zum Verlag

 

Stefan Luft/ Peter Schimany (Hg.):

Integration von Zuwanderern

Erfahrungen, Konzepte, Perspektiven

Bielefeld 2010

Über das Buch

Was fördert, was hemmt die Integration von Zuwanderern? Welche Konzepte können als erfolgreich angesehen werden? Vor dem Hintergrund internationaler Erfahrungen greifen die Beiträge dieses Bandes zentrale Themen der Debatte auf: Integration durch Recht, Multikulturalismus, interkulturelle Öffnung, Eingliederung in den Arbeitsmarkt und Staatsangehörigkeitspolitik. Präzise und kritisch analysieren sie Stärken und Schwächen bisher verfolgter Ansätze und zeigen Perspektiven für Politik, Integrationsarbeit und Wissenschaft auf.

 

Weitere Informationen zur Bestellung 

ISBN-10: 3837614387
ISBN-13: 978-3837614381

Zum Verlag

 

Stefan Luft (Hg.):

Der öffentliche Sektor im Wandel

Bremen 2007

Über das Buch

Die öffentlichen Verwaltungen vollziehen derzeit eine der größten internen Um-strukturierungen ihrer Geschichte. In Anlehnung an die organisationsökonomischen Fortschritte der Privatwirtschaft werden die Regierungen der deutschen Länder allmählich zum Umdenken bewegt und von allen Seiten in dem Vorhaben ge-stärkt, die internen Verwaltungsabläufe mit vernünftigen kaufmännischen Grund-prinzipien transparenter und rationaler zu gestalten. Dabei stößt die Entwicklung ganz natürlich auf Schwierigkeiten und ernste Kritik, was in den meisten Fällen mit ideologischem Bevorzugen der klassischen Systeme zusammenhängt.

 

Die neun Autoren kennen sich aus und beleuchten das hochaktuelle Thema von allen Seiten, sprechen Empfehlungen aus, erklären die Sachverhalte sowie die Probleme und Schwierigkeiten. Fachlich versiert und mit kritischem Blick werden reformative Themen aufgegriffen und dabei vor allem auf die erfolgreiche Ent-wicklung im Stadtstaat Bremen Bezug genommen.

 

Eine aktuelle Bereicherung für alle Fachinteressierten, ein neuer Schwerpunkt der PraxisReihe VerwaltungsReform.

 

Die Autoren:

Günter Dannemann, Marian Döhler, Kerstin Fedderbusch, Jürgen Holtermann, Sandra Kohl, Barbara Lison, Henning Lühr, Frank Nullmeier, Ulrich Nußbaum, Birger P. Priddat, Detlef Sack, Ute Schenkel, Klaus Weber,

Weitere Informationen zur Bestellung 

ISBN-10: 392715590X

ISBN-13: 978-3927155909

Zum Verlag

 

Günter Dannemann / Stefan Luft (Hg.):

Die Zukunft der Stadtstaaten.

Extreme Haushaltsnotlagen und begründete Sanierungs-

leistungen.

Bremen - Boston 2005

 

Über das Buch

Stadtstaaten – selbstbewusst und chronisch pleite? Sind sie nur noch Relikte vergangener Zeiten, Störfaktoren auf dem Weg zu einem effizienten und wettbewerbsorientierten Föderalismus? Oder sind Kleinheit und Selbständigkeit vielmehr ihre Stärke und ihr spezifischer Beitrag für die Vielfalt der deutschen Länder? Welches sind die Ursachen der Strukturkrisen insbesondere Bremens und Berlins? Versprechen Pläne, aus den unterschiedlichen Ländern gleich große Verwaltungseinheiten zu machen, Besserung?

 

Ausgewiesene Fachleute verschiedener Disziplinen – Politikwissenschaftler, Volkswirtschaftler und Juristen – beleuchten in diesem Buch unterschiedliche Aspekte der gegenwärtigen Lage und der Zukunft der Stadtstaaten: Deren Steueraufkommen entspricht nicht ihrer wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit. Unzulänglichkeiten und Fehlanreize des aktuellen Finanzausgleichssystems benachteiligen sie in erheblichem Ausmaß. Ein „Wettbewerbsföderalismus“, der nach verbreiteter Vorstellung den bisherigen „kooperativen Föderalismus“ ablösen soll, wird vor diesem Hintergrund die Lebensverhältnisse in Deutschland weiter auseinanderdriften lassen. Gibt es Gründe, vom Bundesverfassungsgericht eine Besserung der Lage zu erhoffen? Welche Perspektiven bietet die Zusammenarbeit in „Metropolregionen“? Wie regelt der Nachbar Schweiz die Beziehungen zwischen seinen Kantonen?

 

Ein Buch, wie es in der gegenwärtigen politischen Debatte aktueller kaum sein könnte.

 

Die Autoren:

Detlev Albers, Günter Dannemann, Frank Haller, Johannes Hellermann, Rudolf Hickel, Günther Klemm, Matthias Stauch, Dieter Vesper, Patrick Wendisch, Joachim Wieland.

Weitere Informationen zur Bestellung 

ISBN-10: 3927155853

ISBN-13: 978-3927155855

Zum Verlag

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© PD Dr. Stefan Luft