Veröffentlichungen > Monografien > Ausländerpolitik in Deutschland

 

Ausländerpolitik in Deutschland

Mechanismen, Manipulation, Missbrauch

 

Gräfelfing 2. Auflage 2003 

Resch Verlag

Weitere Informationen zur Bestellung 

ISBN-10: 3935197357
ISBN-13: 978-3935197359

Zum Verlag

Pressestimmen

Über das Buch

Die Ausländerpolitik gehört zu den umstrittensten Themen der deutschen Innenpolitik. Das Buch beleuchtet die Frage der legalen und illegalen Zuwande-rung und ihrer Steuerungsmechanismen. Der Autor schildert aus der Perspektive der handelnden staatlichen Akteure und aus eigenem Erleben den Druck, dem staatliche Institutionen beim Vollzug des Ausländerrechts ausgesetzt sind. Darüber hinaus analysiert er die Integrations- und Desintegrationsprozesse am Beispiel der Großstädte Duisburg, Hamburg und Berlin, auf dem Arbeitsmarkt und im Bereich der Bildung. Auf das Problemfeld Ausländerkriminalität wird ausführlich eingegan-gen. Besondere Beachtung schenkt der Verfasser gegen Integration gerichtet Aktivitäten der Islamisten. Aufgrund der Analyse der bisherigen Integrationsbilanz plädiert der Autor für den Paradigmenwechsel vom „Integrationsangebot“ zur „Integrationspflicht“, die jedoch nur unter einem „Integrationsdruck“ zu den ge-wünschten Ergebnissen führen könne. Die zweite, aktualisierte und ergänzte Auf-lage liefert neuestes Datenmaterial und zeigt Handlungsmöglichkeiten angesichts alltäglicher Integrationsverweigerung auf. Die Auseinandersetzung mit der Krimi-nalitätsbelastung von Ausländern wurde weiter vertieft. Auch wird aufgezeigt, dass das kontrovers diskutierte „Zuwanderungsgesetz“ nicht ausreichend dazu beiträgt, die Missstände in der deutschen Asylpraxis zu beheben und die Zuwanderung nach Deutschland tatsächlich zu begrenzen.

"Das angezeigte Buch gehört in die Hand jedes Staatsbürgers, insbesondere jedes Juristen. (...) Wer sich über eines der wichtigsten gesellschaftspolitischen Probleme informieren will, denen die Politik heute gegenübersteht, kommt daran nicht vorbei."

Professor Dr. Johann Braun
in der "Zeitschrift für Rechtspolitik"
im Juli 2003, S. 255 f.

 

"Was diese Arbeit aus der Vielzahl zu diesem Thema hervorhebt, ist ihr Praxisbezug: Kein theoretisches, von Fachsprache und Spezialliteratur durchdrungenes Konstrukt. Statt dessen gut verständliche auf Lebenswirklichkeiten gestützte Darlegungen. Wer das Thema vertiefen möchte, für den hält Luft auch viele Quellenangaben bereit."

Dr. Roland Bell, M.A.

im "Einzelentscheider-Brief" 12/2003

des "Bundesamtes für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge", S. 5

 

"Die zweite Auflage dieses engagierten Beitrags zur ausländerpolitischen Diskussion hat nicht lange auf sich warten lassen. Der Umfang ist gewachsen, die Aufmachung hat sich erheblich verbessert. Die Chance, das ohnehin noch junge Werk schon nach wenigen Monaten mit Blick auf die ganz aktuellen Entwicklungen fortzuschreiben, wurde genutzt. (...) Die Schrift von Luft ist ohne Einschränkungen gut zu lesen, fordert mit ihren Thesen zum Nachdenken und manches Mal auch zum Umdenken heraus und ist zweifellos eine Bereicherung für die gegenwärtige Diskussion auf dem unverändert brisanten Feld der Ausländerpolitik."

Jürgen Haberland

in der "Zeitschrift für Ausländerrecht und Politik“, Nr. 5/6,

2004, S. 199

Hier finden Sie weitere Bücher...

Staat und Migration

Zur Steuerbarkeit von Zuwanderung und Integration

 

Mehr zum Werk lesen...

 

 

Abschied von Multikulti

Wege aus der
Integrationskrise

 

Mehr zum Werk lesen...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© PD Dr. Stefan Luft